spruce-path-road-lane-2021-08-27-09-54-50-utc(1).jpg

Verein Ökumenische Wegbegleitung Laufental-Dorneck-Thierstein

Der Verein Ökumenische Wegbegleitung Laufental-Dorneck-Thierstein ist ein ökumenisches Projekt zahlreicher Kirchgemeinden aus dem Laufental-Dorneck-Thierstein.

Unser Ziel

Das Projekt ökumenische Wegbegleitung baut im Gebiet Laufental-Dorneck-Thierstein ein Netzwerk auf, in welchem hilfssuchende Menschen unterstützt werden. Unter der kompetenten Leitung einer Fachperson werden Freiwillige ausgebildet und begleitet, um Menschen in schwierigen Lebenslagen zur Seite zu stehen.

Geschichte

Das Projekt ökumenische Wegbegleitung baut im Gebiet Laufental-Dorneck-Thierstein ein Netzwerk auf, in welchem hilfssuchende Menschen unterstützt werden. Unter der kompetenten Leitung einer Fachperson werden Freiwillige ausgebildet und begleitet, um Menschen in schwierigen Lebenslagen zur Seite zu stehen.

Unsere Geschichte

Aufgrund von Abklärungen bei sozialen Institutionen im Laufental haben reformierte und katholische Kirchgemeinden des Laufentals das Projekt Wegbegleitung lanciert und später den Verein «Ökumenische Wegbegleitung Laufental» gegründet. Projekt und Verein wurden inspiriert durch ähnlich gelagerte Initiativen und durch den Austausch mit den sich im Aufbau befindenden Wegleitungen.


•      Die CARITAS SG hat das Projekt «Wegbegleitung» ursprünglich entwickelt und an verschiedenen Orten realisiert.
•      In Reinach verfolgt das Projekt «Netzwerk», das von beiden Kirchgemeinden getragen und von sozialdiakonischen              Mitarbeitern der reformierten Kirchgemeinde geleitet wird, seit mehreren Jahren dasselbe Ziel.
•      Im Kanton Aargau sind in vielen Pfarreien sogenannte «Besuchsdienste» eingerichtet, die dieselbe Zielsetzung haben.

Die Kirchen als Akteure in der Freiwilligenarbeit im Wandel der Zeit
•      Die Kirchen sind für ihre Freiwilligenarbeit bekannt. Bis anhin haben viele Freiwillige ohne oder mit nur sehr geringer          Begleitung durch die Seelsorgeteams unterschiedliche Arten von Freiwilligenarbeit im sozialen Bereich angeboten.
•      In der Freiwilligenarbeit findet ein Wandel statt. Gegenüber von früher verspüren Freiwillige den Wunsch, für ihren              Einsatz geschult und fachlich begleitet zu werden.
•      Die sozialen Probleme sind derart komplex geworden, dass eine professionelle Begleitung der Freiwilligen                            unabdingbar ist.
•      Früher konnte mit nachbarschaftlicher Hilfe gerechnet werden, oder die Familie war selber in der Lage für ihre                      Mitglieder zu sorgen. Heute sind diese nachbarschaftlichen und familiären Unterstützungen immer weniger möglich.


Aufgrund dieser Ausgangssituation setzten die evangelisch-reformierte Kirche Laufental und viele katholische Kirchgemeinden des Laufentals dieses „Projekt Wegbegleitung“ im Laufental um. Die Fachstelle Diakonie und soziale Arbeit der römisch-katholischen Kirche im Kanton Solothurn realisierte das „Projekt Wegbegleitung“ in den Regionen Dorneck und Thierstein.


Gründung
26. Oktober 2005:      Mit dem «Konzept Ökumenische Wegbegleitung Laufental» vom 26. Oktober 2005 erteilten die                                              beteiligten Kirchgemeinden der Ökumenischen Wegbegleitung den Auftrag, das Projekt                                                          Wegbegleitung umzusetzen.

 

01. Januar 2009:         Seit diesem Zeitpunkt wird das Projekt «Verein Ökumenische Wegbegleitung» getragen.
 

15. April 2011:             Die Mitgliederversammlung stimmt dem Zusammenschluss der Ökumenischen Wegbegleitung                                               Laufental und der Ökumenischen Wegbegleitung Dorneck-Thierstein zu.

                                     Der neue Vereinsname lautet: „Ökumenische Wegbegleitung Laufental-Dorneck-Thierstein“.

Wie wir uns finanzieren

Zahlreiche reformierte und katholische Kirchgemeinden im Gebiet Laufental-Dorneck-Thierstein decken die Grundfinanzierung der Wegbegleitung. Um den Betrieb und den weiteren Ausbau zu sichern, sind wir aber auch auf Spenden angewiesen.

Da der Verein Ökumenische Wegbegleitung Laufental-Dorneck-Thierstein als gemeinnützig anerkannt ist, sind Spenden steuerlich abzugsfähig. Es hilft uns sehr, wenn Sie uns auch auf diese Weise unterstützen:

Jetzt Spenden 

Valiant Bank AG Bern
PC: 30-38112-0
IBAN: CH22 0630 0016 9530 5910 2

 

Wer wir sind

Wer kann begleiten?

Wen begleiten wir? 

Erfahren Sie die neusten Informationen.